Arbeitssicherheit und Arbeitsmedizin in Mannheim und Baden-Württemberg Nord

Arbeitsschutz-Zentrum für Baden-Württemberg Nord mit Service-Center Mannheim

  • Die Betreuung Ihres Unternehmens im Arbeitsschutz koordinieren wir von unserem Service-Center Mannheim aus. Hier steht ein erfahrenes Team aus Fachkräften für Arbeitssicherheit, Betriebsärzten und Arbeitspsychologen zur Verfügung.
  • Zentrumsleitung Baden-Württemberg Nord: Dr. Irem Ikican-Ceylan, Ärztin

ias health & safety GmbH

Service Center Mannheim

Dudenstr. 28

68167 Mannheim

Anfahrt mit Google Maps berechnen

Betreuung in Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit, Brandschutz in der Region Mannheim

Ob es um Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit, Arbeitspsychologie oder Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM), Brandschutz oder Spielplatzprüfungen in Mannheim, Neustadt a.d. Weinstraße, Heidelberg, Weinheim oder Worms geht - von uns erhalten Sie alle Leistungen kompetent aus einer Hand.

 

Arbeitsmedizin in Mannheim

Experten für Gefährdungsbeurteilung in Mannheim

Brandschutzbeauftragte in Mannheim

Sicherheitsfachkraft in Mannheim

Experten-Tipp zum Arbeitsschutz

Büroarbeitsstuhl

Nach der Bildschirmarbeitsverordnung und der DGUV Information 215-410 (Bildschirm- und Büroarbeitsplätze) muss der Bürostuhl ergonomisch und standsicher sein. Weiterhin soll der Büroarbeitsstuhl die natürliche Haltung des Menschen im Sitzen unterstützen und im angemessenen Verhältnis zur Arbeitsaufgabe Bewegungen fördern. Das aus Sitz und Rückenlehne bestehende Oberteil soll drehbar und höhenverstellbar sein. Das Untergestell ist mit Rollen ausgestattet.

 

Wichtige Kriterien für den Büroarbeitsstuhl sind:

  • Individuelle Anpassbarkeit (Höhenverstellbar, bewegliche Rückenlehne)
  • Wechselnde Sitzhaltungen werden ermöglicht (dynamisches Sitzen)
  • Der Körper wird in allen Positionen gut abstützt
  • Das Verletzungsrisiko wird minimiert

 

Sitzbälle

Aus arbeitsmedizinischer Sicht ist ein Sitzball als Übungsgerät geeignet, jedoch nicht für die Arbeit an Bildschirmarbeitsplätzen. Bei längerem Sitzen kehrt sich die positive Wirkung der Stärkung der Rückenmuskulatur ins Negative um (VBG-Fachwissen "Gesundheit im Büro – Fragen und Antworten"). Weiterhin sind diese Sitzmöglichkeiten nicht kippsicher und der Sitzball kann gegen unbeabsichtigtes Wegrollen nur ungenügend gesichert werden. Wegen der hohen Unfallgefahr untersagen die Berufsgenossenschaften mittlerweile die Nutzung in Arbeitsstätten. Die geduldete Nutzung kann im Schadensfall unter Umständen zu Regressforderungen seitens der Berufsgenossenschaft führen.

 

Beratung durch Betriebsarzt

Gerne berät Sie Ihr Betriebsarzt rund um das Thema ergonomisches Sitzen.

Einsatzgebiet unserer Betriebsärzte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Arbeitspsychologen vom Service-Center Mannheim:

Mannheim, Neustadt a.d. Weinstraße, Heidelberg, Weinheim, Worms und Umgebung.

Kontakt zum Vertrieb:

T 0800 369 1007