Disability Management

Das Gesetz schreibt vor, dass mit einem betrieblichen Eingliederungsmanagement zu helfen ist, wenn Mitarbeiter innerhalb eines Jahres länger als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig sind. Ziel ist es, die Arbeitsunfähigkeit zu überwinden und erneuter Arbeitsunfähigkeit vorzubeugen (siehe SGB IX § 84 ). Dadurch sollen Defizite in einer arbeitsteiligen Gesellschaft ausgeglichen werden, die oft unüberwindbare Hürden für behinderte Menschen oder für chronisch Kranke bilden.

Das Eingliederungsmanagement erfordert das Zusammenwirken aller Beteiligten; vom Unternehmen über die Sozialversicherungs- und Rehabilitationsträger bis hin zu den Integrationsämtern. Vor allem die Fülle von Rechtsvorschriften und der Zuständigkeits-"Dschungel" sind schwer zu durchdringen. Nutzen Sie daher unsere Experten für die Umsetzung eines erfolgreichen Disability Managements.

 

Unsere Experten für Betriebliches Eingliederungsmanagement leisten für Sie:

 

  • eine effektive Unterstützung des Eingliederungsmanagements durch neutrale, externe Experten
  • eine Begrenzung von Folgekosten durch Krankheit und/oder Arbeitsunfähigkeit.
  • eine rechtssichere Umsetzung gesetzlicher Vorgaben.

 

Kontakt zum Vertrieb

T 0800 369 1007

Referenzen (Auswahl)