Vorsorgeuntersuchung Atemschutz

 

In bestimmten Betriebsbereichen und bei Notfällen können Situationen auftreten, in denen giftige Gase, Rauche oder ungenügender Sauerstoffgehalt der Umgebungsluft das Tragen von Atemschutzgeräten notwendig machen.

Atemschutzgeräte sind persönliche Schutzausrüstungen; sie werden zur Schadstoffabwehr als Filtergeräte und zur Sicherstellung der Sauerstoffversorgung als Isoliergeräte eingesetzt.

Träger von Atemschutzgeräten müssen fit sein:

  • Das Tragen von Atemschutzgeräten führt in der Regel zu einer zusätzlichen Belastung, die durch das Gewicht des Atemschutzgerätes und seine Druckdifferenzen bei der Ein- und Ausatmung (Einatemwiderstand, Ausatemwiderstand) verursacht wird.
  • Zusätzlich wirken sich auch die Arbeitsplatzbedingungen (z.B. das Klima), die Schwere der Arbeit und die Benutzungsdauer des Atemschutzgerätes mehr oder weniger belastend aus.
  • Atemschutzgeräte sind eine vorübergehende Schutzmaßnahme; sie können nicht ständig getragen werden. 

Als Regel gilt: Wer Atemschutz anwendet, muss sich einer arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchung unterziehen.

Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung Atemschutz: 

Im Rahmen einer arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchung nach dem berufsgenossenschaftlichen Grundsatz 26 stellen unsere Arbeitsmediziner die Eignung des Atemschutzgeräteträgers fest. Dieser Check dauert etwa 45 Minuten. Folgende Fragestellungen stehen dabei im Mittelpunkt:

  • Ist körperlich wie psychisch die Eignung zum Tragen eines Atemschutzgerätes gegeben?
  • Können Hilfsmittel wie Brillen oder Prothesen getragen werden?
  • Wie ist mit Bartträgern zu verfahren?

Die Vorsorgeuntersuchungen sind je nach Alter des Atemschutzträgers, dem Gewicht des verwendeten Atemschutzgerätes und den eingesetzten Filtern im Abstand von ein bis drei Jahren zu wiederholen.

 

Ihre Vorteile:

 

  • Wir decken Krankheits-sowie Sicherheitsrisiken auf und helfen Ihnen, diese zu reduzieren und somit auch Kosten zu sparen.
  • Wir engagieren uns für die Sensibilisierung aller Mitarbeiter und die Schaffung eines gesundheits- und risikobewussten Umfelds.
  • Berufsgenossenschaftliche und/oder gesetzliche Regelungen erfahren in vollem Umfang Beachtung. Somit sind Sie stets auf der rechtssicheren Seite.

Kontakt zum Vertrieb

T 0800 369 1007

Referenzen (Auswahl)