Arbeitsplatz Auto - Interventionen für Vielfahrer

Damit berufliche Vielfahrer besser mit den Belastungen ihres Jobs umgehen können, unterstützen Sie unsere erfahrenen Arbeitspsychologen und Verkehrspsychologen mit Interventionen am Arbeitsplatz Auto.

 

Ziele:

  • Verkehrssicherheit als Bestandteil von Arbeitssicherheit verstehen
  • Sicherheit und Qualität der Verkehrsteilnahme zu verbessern
  • Sicherheitsdenken erweitern, nicht auf das Fahrverhalten beschränken
  • Ein Plus an Arbeitszufriedenheit zu ermöglichen
  • Verstehen: Ökonomie ist mehr als Spritsparen („Nervensparkurs“)
  • Risiken und Kosten (Personen- und Sachschäden) reduzieren
  • Mobilität sichern, Regelakzeptanz verhindert Fahrverbote
  • Image der Firma verbessern

 

Unser Angebot zur Beratung und Schulung für berufliche Vielfahrer, Rettungsdienstfahrer und Fuhrpark-Manager

Für berufliche Vielfahrer: Die mehrtägige Seminarreihe „Bleib cool – fahr sicher!“

  • In kleinen Gruppen werden individuelle Verhaltens- und Lösungsstrategien für kritische Verkehrssituationen entwickelt
  • Die Sicherheitsunterweisung für den Außendienstmitarbeiter ist integriert
  • Fitness und Erhaltung der Leistungsfähigkeit
  • Bewusster Umgang mit Ressourcen, Ergebnis: gelassenere und spritsparende Fahrweise

Für Fuhrpark-Manager: Workshop „Im Vorfeld der Gefahr – Unfallanalyse im Fuhrpark“

  • Unfallprävention
  • Kompetenzerweiterung in der Gesprächsführung
  • Risiko- und Kostenreduktion im LKW- und Bus-Fuhrpark

Für Fahrer im Einsatz: Die Seminarreihe „Kontrolliertes Risiko?“

  • Für Versuchsfahrer bei Automobilherstellern, Fahrer von Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr 
  • Unfallprävention und Schadensreduktion
  • Imagegewinn für das Unternehmen

Für Fahranfänger und Azubis: Die Seminarreihe: „Bewusster Fahren!“

  • Die typischen Risiken (Anfänger- und Jugendlichkeitsrisiko) können mit dieser Intervention gut angesprochen werden.

 

Merkmale unserer Interventionen:

  • Zusammenführung von Ansätzen aus Verkehrs- und Arbeitspsychologie
  • Zielgruppenspezifische Interventionen, sowohl für Fahrer als auch für Ausbilder/Manager
  • Nachhaltige Interventionen, v.a. durch mehrere Seminareinheiten über einen längeren Zeitraum
  • Rückmeldung zu Rahmenbedingungen im Betrieb sind Standard (KVP)

 

Erfolgsmessung zum wirtschaftlichen Nutzen:

  • Bemessung der CO2-Einsparung
  • Durchschnittliche Einsparungen bei Kraftstoff pro Kilometer
  • Rückgang der durchschnittlichen Schäden bei Rückgabe der Firmenfahrzeuge