Keine Einweisung mehr am automatischen externen Defibrillator für alle Anwender erforderlich!

 

Nicht mehr alle Anwender im Betrieb müssen eine Einweisung in die Handhabung des AED erhalten. Ersthelfer und die übrigen Beschäftigten werden im Gebrauch des Gerätes künftig nur noch über die betrieblichen Erste-Hilfe-Kurse bzw. die allgemeine jährliche Unterweisung im Betrieb zu Standort und Funktion des Gerätes unterwiesen.

 

Nach Medizinproduktegesetz und Medizinproduktebetreiberverordnung haben die Unternehmen eine beauftragte Person („Gerätebeauftragter“) zu benennen, die in die sachgerechte Handhabung, die Anwendung und den Betrieb des AED vom Hersteller oder einer beauftragten Person eingewiesen ist. Die beauftragte Person hat die Aufgabe, den vorhandenen AED regelmäßig zu überprüfen. Außerdem führt sie das Medizinproduktebuch.

 

Ihr Betriebsarzt / Ihre Sicherheitsfachkraft stellt Ihnen dazu gerne weitere Informationen zur Verfügung. Sprechen Sie Ihren Betreuer darauf an.