Betriebsarzt in Erfurt und Thüringen

Erfahrene Betriebsmediziner erbringen die arbeitsmedizinische Betreuung für Unternehmen aller Branchen und Größen in ganz Thüringen. Gerne kommen wir z.B. nach Erfurt, Gotha, Eisenach, Bad Langensalza, Arnstadt, Ilmenau, Jena, Mühlhausen, Weimar, Gera, Meiningen oder Altenburg.

 

Wir bieten Ihnen eine rechtssichere betriebsärztliche Betreuung, die von unserem arbeitsmedizinischem Service-Center in Erfurt aus gesteuert wird.

 

Kontakt zum Betriebsarzt in Erfurt und Thüringen

 

Unsere Leistungen zur Betriebsmedizin in Erfurt, Gotha, Eisenach, Bad Langensalza, Arnstadt, Ilmenau, Jena, Mühlhausen, Weimar 

 

  • Stellung eines Betriebsarztes nach Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG), auch von Assistenzpersonal, und Übernahme der Aufgaben des Betriebsarztes nach § 3 ASiG sowie der Grundbetreuung und betriebsspezifischen Betreuung nach DGUV V2
  • Pflicht-, Angebots- und Wunschvorsorge nach DGUV-Grundsätzen, z.B. G20 (Lärm), G35 (Arbeitsaufenthalt im Ausland), G37 (Bildschirmarbeitsplätze), G42 (Tätigkeiten mit Infektionsgefährdung)
  • Eignungsuntersuchungen, z.B. nach G25 (Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten), G41 (Arbeiten mit Absturzgefahr)
  • Untersuchungen nach Strahlenschutz- oder Röntgen-VO
  • Aktionen zur Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF), z.B. Gesundheitstage, Impfaktionen, Präventionsprogramme
  • Beratung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM)
  • Beratung zum Arbeitsplatzwechsel sowie Wiedereingliederung von Beschäftigten in den Arbeitsprozess (z.B. gemäß § 84 SGB IX)
  • Beratung bei der Auswahl und Anwendung von Arbeitsverfahren, -mitteln, -stoffen und persönlicher Schutzausrüstung
  • Betriebs- und Arbeitsplatzbegehungen
  • Unterweisungen zum betrieblichen Gesundheitsschutz
  • Mitwirkung bei der Gefährdungsbeurteilung (z.B. nach ArbSchG)
  • Beratung bei Fragen zu Arbeitsphysiologie, Arbeitspsychologie, Ergonomie
  • Reisemedizinische Untersuchungen und Beratungen
  • Organisation der betrieblichen Ersten Hilfe

 

Betriebsarzt-Tipp

So sorgen Sie für einen gesunden Schlaf

Viele Berufstätige leiden unter Schlafstörungen. Wer schlecht einschläft oder nicht durchschläft, ist in seiner Leistung beeinträchtigt. Betriebsmediziner beobachten als Folge vermehrte Fehler bei der Arbeit und Fehltage. Bei leichteren Formen der Schlafstörung hilft meist eine gute „Schlafhygiene“, also Lebensgewohnheiten, die einen erholsamen Schlaf fördern.

 

Unsere Arbeitsmediziner in Erfurt raten, folgende Regeln mindestens einen Monat lang einzuhalten, um zu einem gesunden Schlaf zu gelangen: 

  • Damit sich der Körper an eine feste Schlafenszeit gewöhnt, sollten Sie gleiche Zubettgeh- und Aufsteh-Zeiten einhalten, auch am Wochenende. Besonders bei der Aufstehzeit ist Regelmäßigkeit wichtig, da sie als Anker des Biorhythmus funktioniert.
  • Ein ruhiger und dunkler Schlafraum ist schlaffördernd. Da Fernseher gehört nicht ins Schlafzimmer, da er vom Schlaf ablenkt. Schlaf- und Wach-Bereiche sollten getrennt sein.
  • Ein kurzes Nickerchen am Tag führt zu einer Reduzierung des Schlafdrucks. Dadurch kann es zu Ein- und Durchschlafproblemen kommen. Ein Mittagsschlaf sollte nicht nach 15 Uhr gemacht werden und nur ca. zwanzig Minuten dauern.
  • Kaffee, Zigaretten und Alkohol sorgen für eine schlechte Schlafqualität. Vier bis acht Stunden vor dem Zubettgehen auf den Konsum von Kaffee und Zigaretten verzichten. Auch Cola, schwarzer und grüner Tee enthalten Koffein beziehungsweise Teein. Drei Stunden vor dem Schlafengehen sollte kein Alkohol mehr getrunken werden.
  • Passen Sie Ihre Essgewohnheiten an den Schlaf-Wach-Rhythmus an. Unsere Erfurter Betriebsmediziner empfehlen, drei bis vier Stunden vor dem Schlafen keine größeren Mengen zu essen. Ein kleiner Snack wie Milch mit Honig oder eine Banane kann dagegen das Einschlafen unterstützen.
  • Hilfreich sind ein Abendspaziergang oder Entspannungsübungen. Aber auch einfache Handlungen in gleicher Reihenfolge stimmen auf das Schlafen ein: die Haustüre abschließen, sich umziehen, Zähneputzen, Licht löschen und ins Bett gehen.
  • Wenn Ihnen Sorgen oder Aufgaben für den nächsten Tag durch den Kopf gehen, hilft es, diese aufzuschreiben. Um nach einem nächtlichen Erwachen möglichst schnell wieder einzuschlafen, sollte der Blick auf die Uhr vermieden werden. Denn dies sorgt für Anspannung und negative Gedanken, was das erneute Einschlafen erschwert. 

ias health & safety GmbH

Service-Center Erfurt

Spielbergtor 12d

99099 Erfurt

 

Anfahrt mit google maps berechnen

Kontakt zum Vertrieb

T 0800 369 1007