SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandard nach BMAS-Vorgaben

Sicherheit und Gesundheitsschutz haben oberste Priorität, wenn es um Arbeit während der Corona-Pandemie geht. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) definiert den SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandard. Dieser formuliert die Anforderungen an den Arbeitsschutz in Zeiten von Corona.

 

Überprüfung des Arbeitsschutzstandards nach SARS-CoV-2

Gerne führen wir eine Überprüfung Ihrer betrieblichen Organisation zur Einhaltung des Arbeitsschutzstandards SARS-CoV-2 nach den BMAS-Vorgaben durch.

 

Unsere Leistungen:

  • Erörterung des neuen Arbeitsschutzstandards nach SARS-CoV-2 des BMAS  und dessen Schutzziele 
  • Begehung des Unternehmens
  • Durchführung einer Statusanalyse (die auch als Bestandteil der Dokumentation der betrieblichen Gefährdungsbeurteilung nach §§ 5,6 Arbeitsschutzgesetz genutzt werden kann.)
  • Erläuterung der Ergebnisse und Abschlussgespräch 
  • Bericht mit Ausweisung möglicher Defizite und Maßnahmenempfehlungen zur Einhaltung des Arbeitsschutzstandards SARS-CoV-2

Geprüfter SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandard nach BMAS-Vorgaben

SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandard

 

Die Bescheinigung der ias-Gruppe 

Unseren Kunden mit einem Vertrag zur ASiG-Betreuung stellen wir gerne eine Bescheinigung aus, nachdem die Arbeitsschutzmaßnahmen umgesetzt wurden und die Voraussetzungen durch einen Fachexperten der ias-Gruppe geprüft wurden.

 

Download zur Bescheinigung für Ihr Unternehmen.

 

 

 

Voraussetzungen für die Bescheinigung der ias-Gruppe

  • ein laufender Vertrag zur Betreuung nach dem Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG)
  • eine Gefährdungsbeurteilung zu den Infektionsgefahren mit SARS-CoV-2
  • Berücksichtigung der besonderen technischen, organisatorischen und personenbezogenen Maßnahmen
  • Vorhandene Handlungsanweisung zum Umgang mit Verdachtsfällen auf eine COVID-19-Erkrankung
  • Berücksichtigung der zusätzlichen psychischen Belastungen
  • Zur Verfügung gestellte Persönliche Schutzausrüstung (PSA) oder Mund-Nase-Bedeckungen
  • Unterweisung und aktive Kommunikation der Präventions- und Arbeitsschutzmaßnahmen
  • Arbeitsmedizinische Vorsorge sowie individuelle Beratung gefährdeter Personen durch Betriebsarzt
  • Erstellung eines Hygieneplans
  • Überprüfte Umsetzung und Wirksamkeit der Maßnahmen unter Mitwirkung von Betriebsarzt und Sicherheitsfachkraft

Ihr Nutzen:

  • Glaubwürdige Vermittlung der Einhaltung der SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandards
  • Nachweis eines qualitätsvollen Risikomanagements - Kommunikation nach „außen“ zum Kunden und zu Geschäftspartnern
  • Beitrag, um die wirtschaftliche Aktivität wiederherzustellen.

Kontakt zum Vertrieb

T 0800 369 1007 (kostenfrei)